Hervorragend
Bewertungen auf

Unsere Auswahl an Lehrkräften für
Saxophon

Mehr Lehrkräfte anzeigen

5.0 /5

Top Lehrer*innen mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 von 5 Sternen und mehr als 42 Bewertungen.

35 €/h

Die besten Preise: 96% der Lehrkräfte bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis beträgt 35€ pro Stunde.

6 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchnittlich 6 Stunden.

Saxophon zu lernen,
war noch nie so einfach

2. Plane Unterricht in Saxophon

Besprich mit der gewählten Lehrkraft für Saxophon Deine Bedürfnisse und Deine Verfügbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

3. Mache neue Erfahrungen

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen, um Neues zu lernen und Deine Ziele zu erreichen.

Häufig gestellte Fragen:

💸 Was ist der Durchschnittspreis für Unterricht in Saxophon-Unterricht?

Der durchschnittliche Preis für Unterricht in Saxophon beträgt 35€.


Er ist von mehreren Faktoren abhängig: 


  • der Erfahrung & der Ausbildung der Lehrer*innen für Saxophon
  • wo der Kurs stattfindet (online oder zu Hause und in welcher Stadt) 
  • der Dauer und der Anzahl der Kurse

Die Mehrheit unserer Lehrkräfte bietet die erste Stunde gratis an.


Entdecke die Tarife der Lehrer*innen in Deiner Nähe.

💡 Was spricht für Unterricht in Saxophon bei Superprof?

Erfahrene Saxophon-Privatlehrer'innen können auf Deine individuellen Bedürfnisse und Ziele eingehen, was in klassischen Kursen oder in der Schule nicht möglich ist.    


Du wählst eine Lehrkraft aus, die Deinen Anforderungen am besten entspricht und Ihr plant Euren Kurs ganz nach Euren Verfügbarkeiten! 


Über unseren Messenger kannst Du Dich direkt mit der Lehrkraft austauschen und ihr könnt völlig sicher euren Kurs organisieren.


Unsere Suchmaschine hilft Dir dabei, Deine passende Lehrkraft in Österreich und der ganzen Welt zu finden.

Starte Deine Suche ganz einfach mit nur einem Klick.

💻 Kann ich auch Online-Unterricht in Saxophon nehmen?

Die Mehrheit unserer Lehrkräfte für Saxophon bietet Unterricht in Saxophon auch online an.


Informiere Dich einfach auf ihrem Profil oder verwende unsere Suchmaschine mit dem Filter „Webcam", um diejenigen Lehrer*innen zu finden, die für Saxophon per Fernunterricht verfügbar sind.

🙋‍♀️ Wie viele Lehrer*innen sind verfügbar, die Unterricht in Saxophon geben?

96 Lehrerinnen & Lehrer bieten Dir ihre Hilfe in Saxophon an.


Du kannst ihre Profile einsehen und diejenige Lehrkräfte auswählen, die Deinen Erwartungen am besten entsprechen. 


Wähle Deine/n Lehrer/in aus 96 Profilen.

⭐️ Wie wurden unsere Lehrkräfte für Saxophon bewertet?

Bei insgesamt 42 Bewertungen haben ehemalige Schülerinnen & Schüler durchschnittlich 5.0 von 5 Sternen vergeben.


Falls ein Problem mit einem Kurs aufgetaucht ist, steht Dir unserer Kundendienst zur Verfügung, um eine schnelle Lösung zu finden (per Telefon oder Mail, von Montag bis Freitag).


Für jedes Fach kannst Du die Bewertungen unserer ehemaligen Schüler*innen einsehen.

Du hast Lust Unterricht in Saxophon zu nehmen?

Die Auswahl an talentierten Lehrkräften für Saxophon ist schier endlos!

Mehr Lehrkräfte anzeigen Los geht's!

Wähle aus den besten Lehrerinnen & Lehrern für Saxophon

Saxophon lernen in Österreich - so gelingt es garantiert!

Jeder erkennt die Form und auch den Ton des Saxophons. Für viele ist die erste Assoziation mit dem Instrument Lisa Simpson, die ihr Saxophon immer dabei hatte und eine große Vorliebe für Jazz hatte. Andere denken sofort an "Careless Whisper" - der Inbegriff eines Songs über Sehnsucht und große Emotionen von George Michael.

Das große goldene Blasinstrument sticht immer hervor. Richtig bekannt geworden ist es durch den Jazz und dort wird es auch am häufigsten eingesetzt. Viele Musiker sagen dem Saxophon nach, dass es das beste für die Improvisation sei und auch um Emotionen in der Musik auszudrücken.

In den letzten Jahren ist das Sax, wie die Musiker ihr Blasinstrument gerne abkürzen, immer wieder in der Pop- und House-Music aufgetreten. Wenn in der Musik tiefgründige Emotionen ausgedrückt werden sollen, dann ist für die meisten Musiker das Blasinstrument die erste Wahl.

Auch wenn das Saxophon aus Messing besteht, ist es allerdings ein Holzblasinstrument und hat das gleiche Mundstück wie eine Klarinette. Das Saxophon wurde erst 1840 von Adolph Sag erfunden und dieser hat sich von der Oboe inspirieren lassen. Die Instrumentenwerkstatt seines Vaters war jedoch auf die Klarinette spezialisiert und so hat er das Mundstück der Klarinette für sein neues Instrument genutzt. Dabei ist der unverkennbare Ton zwischen Holz- und Blechblasinstrument herausgekommen.

Wie finde ich einen Saxophonlehrer?

Unterricht für das Saxophon zu finden kann eigentlich ganz einfach sein. Jede Musikschule in Österreich bietet Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an, sodass man dabei schon eine große Auswahl hat. Allerdings befinden sich die Musikschulen nicht in jedem Ort.

Wenn Du trotzdem lernen möchtest deine Gefühle auf dem Saxophon auszudrücken, kannst du auch nach einem privaten Lehrer suchen. Online kannst du dazu sehr viele Hinweise finden. Neben den Anzeigen von privaten Lehrern findet man zum Saxophon sehr viel Material, um Autodidakt das Instrument zu lernen.

Wichtig beim Lernen ist die Motivation und das Zeitmanagement. Besonders am Anfang muss man für das Saxophon viel Zeit investieren und es kann etwas dauern, bis man den richtigen Ansatz gefunden hat. Wie schnell man die ersten Erfolge sieht, oder besser gesagt hören kann, hängt auch von der Vorerfahrung ab.

Es hilft immer sehr viel, wenn man bereits Noten lesen kann oder ein anderes Instrument spielt. Das basiert einfach darauf, dass erfahrene Musiker und Lehrer bestimmte Grundkenntnisse und Automatismen beim Musizieren mitbringen. Am einfachsten wirst du es haben, wenn du bereits Klarinette oder Querflöte spielen kannst. Bei diesen Instrumenten sind die Atmung und die Fingerfertigkeiten ebenso wichtig wie beim Saxophon.

Wenn du einen privaten Lehrer suchst, kannst du bei Superprof viele Musiker finden, die dir das Saxophon beibringen können. Viele bieten dir auch an, dir das Noten lesen beizubringen, was einen großen Unterschied im weiteren Verlauf ausmachen kann. Einige Musiker haben auch sehr viel Wissen zur Musiktheorie angesammelt, was sie durchaus gerne teilen.

Wenn du bei Superprof die verschiedenen Profile siehst, wird dir auffallen, dass jedes Profil verschiedene Details zur Person angibt. Die Lehrer können ihre Qualifikationen zertifizieren lassen und auch angeben, wie sie unterrichten und wo ihr Schwerpunkt liegt. Darüber hinaus kannst du die Bewertungen von anderen Schülern einsehen. So kannst du dir im Vorfeld direkt ein Bild darüber machen, welcher Lehrer für Dich interessant ist.

Worauf muss ich achten?

Den richtigen Saxophonlehrer zu finden kann durchaus schwierig sein. Du solltest vor allem auf die Sympathie achten. Wenn du keinen Draht zu deinem Lehrer findest, kann aus der Passion Saxophon zu spielen schnell ein eher anstrengendes Hobby werden. Die Sympathie wirkt sich direkt auf die Motivation und den Lernerfolg aus. Deswegen bekommst du bei Superprof die erste Stunde gratis, damit du prüfen kannst, ob du dich mit deinem Lehrer verstehst.

Die meisten Lehrer leben in Wien. In fast jedem Bezirk kann man Musiker finden und entsprechend findet man hier die meisten Saxophonlehrer. Wenn du kein eigenes Instrument hast, bist du auf den Unterricht vor Ort angewiesen. Die meisten Musikschulen und privaten Lehrer können dir ein Saxophon ausleihen zum Üben.

Wenn du ein Saxophon zu Hause hast, kannst du auch Online Unterricht nehmen. Du musst nicht unbedingt in Wien wohnen und kannst direkt von zu Hause aus mit dem Lernen beginnen. Online gibt es verschiedene Tutorials und Kurse, mit denen du alleine üben kannst.

Aber es gibt auch Lehrer, die mit dir im Online Meeting zusammen spielen und dir dabei das Instrument näher bringen. Die Lehrer können dich dabei auf die richtige Körperhaltung und auch das Fingerspiel hinweisen und dir zeigen, wie du richtig atmest um zu spielen.

Der Ansatz, also wie du das Saxophon am Körper hältst, ist tatsächlich die größte Hürde für einen Anfänger. Man sollte das Kinn flach halten, das Rohrblatt auf der Unterlippe platzieren und mit den oberen Zähnen sanft auf das Mundstück beissen. Dabei klappst du die Oberlippe nach unten und umschließt so die Seiten des Mundstücks mit den Mundwinkeln.

Um einen Ton aus dem Saxophon zu bekommen muss man allerdings kräftig hinein blasen und es kann durchaus sein, dass man mehrere Anläufe braucht, bevor man den ersten Ton heraus bekommt.

Das Saxophon kann etwas fordernd sein. Man muss sich darauf konzentrieren das Mundstück richtig anzusetzen, richtig zu atmen und die Griffe richtig zu spielen. Für das Saxophon gibt es spezielle Grifftabellen, die dir zeigen, welche Klappe du drücken musst, um die Töne zu produzieren. Erst wenn du die Grifftabellen verstanden hast, kannst du auch Tonleitern spielen, welche das Lernen von neuen Songs bedeutend einfacher machen.

Das Saxophon kann einem Musiker sehr viel abverlangen. Man muss regelmäßig üben, um Fortschritte zu machen und auch der Einstieg ist nicht wirklich einfach. Allerdings ist das Saxophon auch sehr vielseitig. Das Blasinstrument hat einen Stammplatz im Jazz, Ska und Reggae und kann Emotionen wie kein zweites hervorbringen. In Kombination mit dem Klavier und etwas Gesang braucht es nicht mehr, um eine Gänsehaut bei jedem Zuhörer zu erzeugen.

Für das Saxophon brauchst du viel Geduld und Disziplin, wirst dafür aber mit einem Instrument belohnt, dass dir musikalisch gesehen sehr viele Türen öffnen wird.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Spielen!

Was möchtest Du lernen?