Hervorragend
Bewertungen auf

Unsere Auswahl an Lehrkräften für
Tanzen

Mehr Lehrkräfte anzeigen

5.0 /5

Top Lehrer*innen mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 von 5 Sternen und mehr als 56 Bewertungen.

36 €/h

Die besten Preise: 98% der Lehrkräfte bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis beträgt 36€ pro Stunde.

6 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchnittlich 6 Stunden.

Tanzen zu lernen,
war noch nie so einfach

2. Plane Tanzkurse

Besprich mit der gewählten Lehrkraft für Tanzen Deine Bedürfnisse und Deine Verfügbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

3. Mache neue Erfahrungen

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen, um Neues zu lernen und Deine Ziele zu erreichen.

Häufig gestellte Fragen:

💸 Was ist der Durchschnittspreis für Tanzkurse-Unterricht?

Der durchschnittliche Preis für Tanzkurse beträgt 36€.


Er ist von mehreren Faktoren abhängig: 


  • der Erfahrung & der Ausbildung der Lehrer*innen für Tanzen
  • wo der Kurs stattfindet (online oder zu Hause und in welcher Stadt) 
  • der Dauer und der Anzahl der Kurse

Die Mehrheit unserer Lehrkräfte bietet die erste Stunde gratis an.


Entdecke die Tarife der Lehrer*innen in Deiner Nähe.

💡 Was spricht für Tanzkurse bei Superprof?

Erfahrene Tanzen-Privatlehrer'innen können auf Deine individuellen Bedürfnisse und Ziele eingehen, was in klassischen Kursen oder in der Schule nicht möglich ist.    


Du wählst eine Lehrkraft aus, die Deinen Anforderungen am besten entspricht und Ihr plant Euren Kurs ganz nach Euren Verfügbarkeiten! 


Über unseren Messenger kannst Du Dich direkt mit der Lehrkraft austauschen und ihr könnt völlig sicher euren Kurs organisieren.


Unsere Suchmaschine hilft Dir dabei, Deine passende Lehrkraft in Österreich und der ganzen Welt zu finden.

Starte Deine Suche ganz einfach mit nur einem Klick.

💻 Kann ich auch Online-Unterricht in Tanzen nehmen?

Die Mehrheit unserer Lehrkräfte für Tanzen bietet Tanzkurse auch online an.


Informiere Dich einfach auf ihrem Profil oder verwende unsere Suchmaschine mit dem Filter „Webcam", um diejenigen Lehrer*innen zu finden, die für Tanzen per Fernunterricht verfügbar sind.

🙋‍♀️ Wie viele Lehrer*innen sind verfügbar, die Tanzkurse geben?

174 Lehrerinnen & Lehrer bieten Dir ihre Hilfe in Tanzen an.


Du kannst ihre Profile einsehen und diejenige Lehrkräfte auswählen, die Deinen Erwartungen am besten entsprechen. 


Wähle Deine/n Lehrer/in aus 174 Profilen.

⭐️ Wie wurden unsere Lehrkräfte für Tanzen bewertet?

Bei insgesamt 56 Bewertungen haben ehemalige Schülerinnen & Schüler durchschnittlich 5.0 von 5 Sternen vergeben.


Falls ein Problem mit einem Kurs aufgetaucht ist, steht Dir unserer Kundendienst zur Verfügung, um eine schnelle Lösung zu finden (per Telefon oder Mail, von Montag bis Freitag).


Für jedes Fach kannst Du die Bewertungen unserer ehemaligen Schüler*innen einsehen.

Du hast Lust Unterricht in Tanzen zu nehmen?

Die Auswahl an talentierten Lehrkräften für Tanzen ist schier endlos!

Mehr Lehrkräfte anzeigen Los geht's!

Wähle aus den besten Lehrerinnen & Lehrern für Tanzen

Du möchtest das Tanzbein schwingen, aber richtig? Auf Superprof findest Du Deinen Tanzlehrer!

Der große Traum Deiner Jugend war es, eine professionelle Tanzschule oder Privatunterricht zu buchen? Nicht nur in Österreich, sondern auf der ganzen Welt ist Tanz ein wichtiger Teil der Kultur. Egal ob Salsa, Tango, Hip Hop, oder Swing, die rhythmische Bewegung zur Musik verbindet Jung und Alt. Und dafür muss man kein Naturtalent sein: ein jeder kann mit genügend Übung Tanzen lernen! Wenn man erst einmal seinen Musikstil herausgefunden hat, wird man mit viel Spaß bei der Sache sein.

Besonders in unserem Land ist die Tanzkultur von großer Bedeutung. Vom Wiener Walzer bis hin zum Volkstanz, die rhythmische Bewegung spiegelt unsere Geschichte und Traditionen wider und steht auch bei der Jugend hoch im Kurs. Es ist doch langweilig, bei einem Ball oder einer Party nur am Rande der Tanzfläche zu stehen, gib Deine Tanzkünste lieber mitten in der Menge zum Besten! Auch Kinder profitieren von Workshops zum Thema Tanz und Musik: nicht nur steigt das Selbstvertrauen, auch wird die Freude zur Bewegung und Disziplin gefördert, was im späteren Leben ein großer Vorteil sein kann.

Tanzen kann auch Sport sein. Bei schnelleren Tanzarten wie Zumba, Hip Hop oder Salsa ist man ständig in Bewegung. So bleibst Du fit und hast Spaß! Wichtige Info: wärme Dich vor dem Training bitte gut auf, um Verletzungen zu vermeiden. Durch ausgiebiges Training wirst Du mit der Zeit die richtige Flexibilität und Muskulatur aufbauen. Beim Tanzen spielen mehrere Bereiche zusammen: einerseits vereint man körperliche Aktivität mit sozialer, emotionaler und musikalischer Interaktion, andererseits fördert man durch das Einlernen bestimmter Schritte auch seine mentalen Fähigkeiten. Das ermöglicht auch, abzuschalten und sich voll und ganz auf die Bewegung zu konzentrieren. Anders als bei anderen Sportarten ist beim Tanzen auch Vorstellungsvermögen gefragt: egal ob Du eine Choreografie erstellst oder Improvisation übst, ein bisschen Kreativität wird sich auf jeden Fall bezahlt machen. Jedoch ist noch kein Meister vom Himmel gefallen: auch das kann man im Tanzunterricht trainieren!

Du möchtest Unterricht für Solotanz nehmen? Oder Du und Dein Partner habt euch entschieden, endlich gemeinsam Walzer tanzen können? Spätestens beim Matura Ball oder der Hochzeit sollte man ein paar Standardschritte für Paare beherrschen, um sich nicht vor der Menge zu blamieren.

„Dance is the hidden language of the soul.“ Durch Tanzen kann man ebenso seine Gefühle ausdrücken. Besonders Ausdruckstanz kann wunderschön und sehr berührend sein. Du kannst Dich auf der Tanzfläche je nach persönlichem Geschmack gerne so richtig austoben.

Wir können nicht leugnen, dass es einfach gut aussieht, wenn jemand seine coolen Hip Hop Dance Moves auspackt. Oder wenn sich die Balletttänzer beim Stück Schwanensee in der Staatsoper Wien graziös in Pirouetten über die Bühne drehen. Auch für den traditionellen Wiener Walzer an Silvester schadet es nicht, einige Schritte zu beherrschen.

Hier ein paar Infos, wie Du in Österreich zu einer Unterrichtseinheit für Tanz kommst.

Einen passenden Tanzkurs finden

Sieht man den Profis auf der Bühne zu, wie sie auf der Tanzfläche herumwirbeln, wirkt das oft gar nicht so schwierig. Hast Du aber schon selbst einen Tanzkurs gemacht, wirst du wissen, dass viel Training dahintersteckt. Die richtige Körperhaltung, Choreografie, Bewegung zum Rhythmus, jeder Schritt muss passen und dabei auch noch gut aussehen – wie soll das nur funktionieren?

Um so schnell wie möglich Fortschritte zu machen und die richtige Technik einzulernen, ist es auf jeden Fall empfehlenswert, professionelle Tanzkurse bzw. Workshops zu besuchen oder noch besser – einen Privatlehrer zu engagieren.

Mit anderen in der Gruppe gemeinsam tanzen kann viel Spaß machen und fördert die soziale Kompetenz. Speziell beim Paartanz wird man zu seinem Partner eine besondere Verbindung aufbauen, da viel Vertrauen und Zusammenarbeit notwendig ist. Eine Tanzschule gibt es in jeder großen Stadt wie Graz oder Wien oder vielleicht sogar am Land. Warum nicht der lokalen Volkstanzgruppe beitreten?

Dein privater Tanzcoach auf Superprof

In der Disco würdest Du gerne so richtig abrocken, traust Dich aber meistens nur im Takt zu wippen? Sobald Dich jemand zum Tanz auffordert, lehnst Du aus Angst, Dich zu blamieren, lieber ab? Die Musik wird aufgedreht und nur Du tanzt mal wieder aus der Reihe? Keine Angst, denn Dein persönlicher Lehrer wird Dir beibringen, Dich im Takt der Musik zu bewegen und alle zum Staunen zu bringen!

Anstatt sich beim Tanzunterricht um eine großen Gruppe zu kümmern, widmet sich ein privater Tanzlehrer nur Dir und wird sich an Dein Tempo und Deine Fähigkeiten anpassen. In der gemeinsamen Stunde werdet ihr Übungen für Haltung, Technik, Rhythmus und Bewegungsfluss machen. Bitte ihn doch, Dir den perfekten Hüftschwung beizubringen.

Wichtig ist, dass Du Dich gut mit deiner Tanzlehrerin oder -lehrer verstehst. Manche Tanzrichtungen, zum Beispiel Salsa, sind zum Teil sehr intim, da viel Körper Kontakt mit der anderen Person herrscht. Baust Du aber eine gute Beziehung mit Deinem Coach auf, wird es Dir viel Freude machen, von einem Profi geführt zu werden. Ein schneller Fortschritt ist so vorprogrammiert!

Privater Unterricht hat auch den Vorteil, dass Du viel flexibler sein kannst. Du hast nur am Sonntag Zeit? Bestimmt kannst Du einen Lehrer ausfindig machen, der auch am Sonntag oder zu jedem anderen beliebigen Termin Unterricht gibt.

Oft haben professionelle Tanzkurse ihren Preis und wenn zu viele Paare teilnehmen, bleibt der Lerneffekt pro Teilnehmer eher niedrig. Für manche exotische Tanzrichtungen wird man bei uns keine Kurse oder Workshops finden. Du möchtest echten Tango tanzen? Dann finde auch online einen Tanzlehrer aus Lateinamerika, der dir per Webcam die Schritte beibringt.

Vor allem, wenn Du eine eher ausgefallene Tanzrichtung, zum Beispiel Streetdance oder Swing probieren möchtest, eignen sich Privatstunden besser. Auf Superprof findest Du Lehrkräfte für jede Art, ob Wiener Walzer, Salsa, Ballett oder Tango! Der durchschnittliche Preis pro Tanzstunde beträgt in Österreich 32€ pro Person. Auf dem Profil der Lehrkräfte findest Du mehr Infos über dessen Ausbildung und Erfahrung. Sobald Du Dich entschieden hast, kannst Du zur Anmeldung einfach auf der Website oder per Mail Kontakt aufnehmen.

Du möchtest Deine Kreativität noch mehr ausleben und auch eine Privatstunde für Gesang oder Zeichnen nehmen? Auch das ist auf Superprof möglich, es gibt Unterricht für jedes Fach! Ob für Deutsch, Mathe, Klavier oder Französisch, finde jetzt Deinen Lehrer und buche eine Unterrichtseinheit.

Die nächste Dance Party steht an? Dann dreh die Musik laut auf und pack Deine neuen Tanzkünste aus! Coole Moves kommen immer gut an.

Was möchtest Du lernen?