Hervorragend
Bewertungen auf

Unsere Auswahl an Lehrkräfte für Kochen

Mehr Lehrkräfte anzeigen

5.0 /5

Top Lehrer*innen mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 Sternen und mehr als 27 Bewertungen.

25 €/h

Die besten Preise: 97% der Lehrkräfte bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis beträgt 25€ pro Stunde.

5 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchschnittlich 5 Stunden.

Lernen war noch nie
so einfach

2. Plane Kochkurse fĂĽr Dein Niveau

Besprich mit der gewählten Lehrkraft für Kochen Deine Bedürfnisse entsprechend Deinem Niveau Für Kinder sowie Deine Verfügbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

3. Mache neue Erfahrungen

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen, um Neues zu lernen und Ziele zu erreichen.

Was möchtest Du lernen?

Die Auswahl an talentierten Lehrkräften ist schier endlos!

Mehr Lehrkräfte anzeigen Los geht's!

Bundesländer

Bezirke

Finde Deine perfekte Lehrkraft fĂĽr Kochen

Kurse fĂĽr kleine KĂĽchenchefs: finde den passenden Kinderkochkurs!

Eure Kinder verdrehen jedes Mal die Augen, wenn GemĂĽse auf den Tisch kommt? Am liebsten wĂĽrden sie den ganzen Tag nur SĂĽĂźigkeiten naschen oder Fast Food verschlingen?

Als Mutter oder Vater man es oft gar nicht so leicht, seinen Kindern gesundes Essen und das Thema Ernährung schmackhaft zu machen. Trotzdem haben sie Spaß daran, euch ab und zu in der Küche zu helfen oder sich sogar allein ans Kochen zu wagen? Oft ist das Chaos nach einem solchen Koch-Experiment jedoch unvermeidbar: Teigkleckse am Boden, Unmengen an schmutzigem Geschirr und das stolz präsentierte Ergebnis danach ist leider auch nicht immer vielversprechend. Manche Eltern können ein Lied, andere wohl sogar ganze Konzerte davon singen.

Natürlich solltet ihr euch nicht gleich darüber ärgern, denn es ist doch gut, wenn Kinder von sich aus etwas Neues ausprobieren und so Erfahrungen sammeln. Wenn ihr sie trotzdem nicht jedes Mal die Küche auf den Kopf stellen lassen wollt, könnt ihr ihnen eine Chance geben, ihre Kochkünste zu verbessern! Wir klären euch auf, wie man den passenden Kinderkochkurs ausfindig macht.

Warum ein Kochkurs fĂĽr Kinder?

Im Kinderkochkurs geht es oft drunter und drüber. Trotzdem wird euren kleinen Genießern das gemeinsame Kochen mit anderen Kindern so richtig Spaß machen! In der Gruppe zubereiten, würzen, rühren und im Anschluss genießen – was gibt es Schöneres? Schmeckt das Selbstgekochte auch noch lecker, werden die Kids in der Kochschule großartige Erfolgsmomente erleben.

Neben praktischen Fertigkeiten, wie messen, schneiden und mixen, lernen die Kinder dort auch Wissen zu Ernährung und den Umgang mit Nahrungsmitteln und Küchenutensilien. Besonders wichtig: das Aufräumen danach, das auch in der Kochschule dazugehört. Diese Informationen werden sie bestenfalls gleich zuhause umsetzen!

Als Abschluss wird euer Kind vielleicht sogar ein Buch mit neuen Rezepten erhalten, die ihr einfach miteinander nachkochen könnt.

In der Schule kommt das Thema Ernährung leider oft zu kurz, weshalb sich Kinder auch anderwärtig damit beschäftigen sollten. Achte auch darauf, welches Essen in der Schulkantine serviert wird – ist dieses auch tatsächlich gesund? Vielleicht wäre es besser, ihnen eine gesunde Jause mitzugeben. Oder warum auch nicht einen Kochkurs buchen, in dem sie Informationen bekommen, wie man diese selbst zubereitet?

Das richtige Alter

Wie alt sollte mein Kind sein, um an einem Kochkurs teilzunehmen? Darauf gibt es eigentlich keine richtige Antwort. Sobald ihr merkt, dass sich dieses zunehmend fürs Kochen interessiert und gerne zuhause mithilft, kann ein Kochkurs mit anderen Kindern eine gute Idee sein. Bereits ab einem Alter von ca. vier Jahren ist es möglich, einfache Tätigkeiten, wie Rühren, Mischen und Mixen von verschiedenen Zutaten spielerisch zu erlernen. Der Umgang mit dem Messer sollte aber erst ab dem Volksschulalter stattfinden (ab ca. 6 Jahren).

Keine Sorge, die Küche der Kochschule wird kindergerecht ausgestattet sein, das heißt, keine scharfen Messer, offenes Feuer oder ähnliche Gefahrenquellen. Ebenso wird der Kochlehrer den Kindern die Zubereitung Schritt für Schritt erklären und alles genau im Blick behalten.

Natürlich solltet ihr bei der Anmeldung zu einem Kurs darauf achten, an welches Alter sich dieser richtet. Kontaktiere doch auch andere Eltern, vielleicht findet sich gemeinsam ein Termin, an dem eure Kinder einen Kochkurs möchten? Auch Geschwister können sich zusammen für Kurse anmelden.

Kinderkochkurse in Gruppen, online oder privat

Nun aber zur wichtigsten Frage: Wo finde ich Kochkurse fĂĽr Kinder?

Kochkurse für Erwachsene sind in jeder Stadt zu finden und werden öfter von der VHS (Volkshochschule) angeboten. Für Kinder ist das Angebot deutlich geringer, sodass es womöglich keinen einzigen Kurs in eurem Ort oder eurer Stadt gibt.

Spezielle Kinderkochkurse gibt es zwar in größeren Städten, wie Wien oder Graz, diese sind aber oft mit hohen Kosten verbunden und laufen sehr chaotisch ab, da oft viele Nachwuchsköche auf einmal teilnehmen. Eure Schützlinge werden zwar Freude am gemeinsam Herumklecksen mit anderen haben, wieviel sie sich dabei aber tatsächlich mitnehmen, ist eine andere Frage.

Vor allem, wenn eure Kinder leicht abgelenkt werden, hat es oft mehr Sinn, einen privaten Lehrer von Superprof zu engagieren. Dieser wird sich ansehen, welches Vorwissen die Kleinen in der Küche haben und dann die Stunden auf diesem aufbauen. An der Seite des Lehrers werden die Kleinen gemeinsam ihr persönliches Menü zubereiten.

Die Kurse von Superprof können einzeln oder in der Kleingruppe mit Geschwistern oder Freunden stattfinden. Die Kosten pro Termin betragen rund 24 Euro. Wenn es in der Nähe keinen passenden Kochlehrer gibt, müssen die Termine auch nicht vor Ort stattfinden. Warum nicht einfach online Kurse mit einem Lehrer aus Wien buchen? Auf dem Profil des Lehrers findet ihr meistens Feedback von früheren Teilnehmern.

Mit welchen Zutaten kann man einen leckeren Kuchen backen? Was genau ist eine gesunde Ernährung? Welches Gemüse ist im Oktober saisonal?

All diese Informationen und noch viel mehr werden die Kids im Kurs auf forschend-entdeckende Art mit einem erfahrenen Koch von Superprof herausfinden. Es wird nicht lang herumgeredet: Ziel ist, dass die Kinder einfache Rezepte kennenlernen und diese selbst ausprobieren – ob’s beim ersten Mal gelingt oder nicht, ist dabei egal. Probieren geht über Studieren!

Der Kochlehrer steht ihnen mit hilfreichen Tipps zur Seite und gibt ihnen ein abschlieĂźendes Feedback. Vielleicht hat es euren Kindern sogar so gefallen, dass sie danach ihre liebsten Rezepte in ein Buch schreiben wollen.

Was kochen wir heute?

Der große Vorteil vom Unterricht mit wenigen Kindern ist, dass die Kurse so individuell wie nur möglich stattfinden. Oft könnt ihr sogar selbst mit dem Lehrer besprechen, welches Menü in den Stunden zubereitet wird. Viele Nachwuchsköche haben besonders Freude am Backen – wenn sie zum Beispiel im Oktober einen Backkochkurs besuchen, werden sie euch zur Weihnachtszeit bestimmt mit Keksen in allen Formen und Geschmäcken versorgen! Praktisch, oder?

Ersucht den Koch doch auch, euren Kleinen zu vermitteln, dass GemĂĽse sehr wohl lecker sein kann. Wenn ihr selbst nicht schafft, sie zu ĂĽberzeugen, vertrauen sie vielleicht auf die Meinung eines Profikochs.

Wenn eure Söhne oder Töchter schon älter ist, könnt ihr diese auch ab und zu bitten, für die ganze Familie zu kochen oder zumindest mitzuhelfen. Brauchen diese noch Unterstützung, könnt ihr eure kleinen Köche zuerst an eurer Seite arbeiten lassen. Vergesst nicht, eurem Kind Feedback zu den gekochten Speisen und vielleicht ein paar Verbesserungsvorschläge oder Tipps zu geben. Auch ausreichend Lob sollten die jungen Köche erhalten, damit sie motiviert sind, weiterzumachen!

Was möchtest Du lernen?