„Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Bewegungen im Geist.“ – Patanjali

In den letzten Jahren hat sich Yoga weltweit zur Trendsportart entwickelt. Und das nicht ohne Grund: Es heißt, Yoga hätte viele Vorteile für die körperliche und mentale Gesundheit.

Laut einer Umfrage praktizieren mehr als 350.000 Österreicher regelmäßig die beliebte Entspannungskunst.

Doch was genau bedeutet Yoga? Du kennst bestimmt den Baum oder den herabschauenden Hund, aber was für einen Zweck das haben soll, weißt Du leider auch nicht? Die Verrenkungen der professionellen Yogis sehen eher nach Schmerz als purer Entspannung aus?

Es handelt sich dabei um eine philosophische Lehre, die vor ca. 3000 Jahren in Indien entstand. Beim Praktizieren wird Bewegung mit Atmung kombiniert – dabei sollen Körper und Spirit sanft in Einklang gebracht werden.

Wo finde ich Yoga Kurse?
Yoga ist eine spirituelle Lehre aus Indien. | Quelle: Unsplash

Das hört sich jetzt vielleicht langweilig an, tatsächlich kann Yoga aber auch ganz schön anstrengend sein! Es gibt nämlich viele verschiedene Yoga-Stile, von Atemübungen bis hin zu Workout-ähnlichen Praktiken.

Finde jetzt Deinen Yoga-Kurs in Salzburg!

Die besten Lehrkräfte für Yoga verfügbar
Julia
5
5 (3 Bewertungen)
Julia
66€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rositsa
Rositsa
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nuria
5
5 (3 Bewertungen)
Nuria
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kerstin
5
5 (3 Bewertungen)
Kerstin
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Doris
5
5 (4 Bewertungen)
Doris
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gabriela
5
5 (3 Bewertungen)
Gabriela
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lea
Lea
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tanja
5
5 (1 Bewertungen)
Tanja
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
5
5 (3 Bewertungen)
Julia
66€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rositsa
Rositsa
50€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Nuria
5
5 (3 Bewertungen)
Nuria
15€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Kerstin
5
5 (3 Bewertungen)
Kerstin
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Doris
5
5 (4 Bewertungen)
Doris
60€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Gabriela
5
5 (3 Bewertungen)
Gabriela
20€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Lea
Lea
80€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Tanja
5
5 (1 Bewertungen)
Tanja
45€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Warum Du Yoga machen solltest

Yoga machen kann viele positive Effekte auf uns haben. Hier zeigen wir Dir Gründe, die für eine regelmäßige Yogapraxis sprechen.

Gut für Körper, Geist und Seele

Dir fällt es am Morgen oft schwer, so richtig in Schwung zu kommen? Nach der Arbeit bist Du meistens müde und gestresst? Dann kann Yoga die perfekte Lösung sein, um bewusst für mehr Ruhe im Alltag zu sorgen.

Mit einer kurzen Yoga-Einheit (15 min.) nach dem Aufstehen startest Du mit neuer Energie in den Tag. Vor dem Einschlafen ist es oft hilfreich, eine kurze Stretching-Sequenz einzulegen, um zur Ruhe zu kommen.

Außerdem kann man dank Yoga eine gute Verbindung zu seinem eigenen Körper aufbauen. Yoga betreiben bedeutet, zufriedener mit sich selbst zu sein gelassener durchs Leben zu gehen.

Du verbesserst außerdem nicht nur Dein Konzentrationsvermögen und Deine Beweglichkeit, sondern auch Dein allgemeines Wohlbefinden – es werden nicht nur die Glieder, sondern auch das Bewusstsein gedehnt.

Viele Yogis achten zusätzlich besonders auf gesunde Ernährung und lernen, auf ihr Inneres zu hören.

Yoga-Gymnastik kann sogar bei Verdauungsproblemen, Verspannungen, Menstruationsschmerzen oder Depressionen hilfreich sein!

Mehr Flexibilität und Körperkontrolle

Mithilfe von Yogapraxis trainierst Du außerdem Kraft und stärkst Deine Gelenke und Körpermitte. Um schwierige Balance-Haltungen zu halten, ist volle Konzentration und Disziplin gefragt.

Du wirst sehen, dank speziellen Übungen wirst Du bald im Kopfstand meditieren. Ommmmm!

Schwierige Haltungen sind Dir zuviel? Yoga kann auf jedem Level praktiziert werden, egal ob Kinder, Jugendliche, Einsteiger oder Fortgeschrittene.

Kleiner Geheimtipp: Yoga sieht außerdem richtig elegant aus. Ein paar coole Posen kommen immer gut an!

Ein Yogastil für jedes Bedürfnis

Mehrere Minuten in einer bestimmten Haltung zu verweilen, sagt Dir nicht zu? Egal ob Du lieber dynamische Bewegungen machst oder einfach nur sanft Deine Atmung trainieren möchtest, bei Yoga ist für jeden etwas dabei.

Für Anfänger eignet sich besonders das klassische Hatha-Yoga. Bei diesem werden verschiedene Körperhaltungen kombiniert, um Einklang auf mentaler und physischer Ebene zu finden.

Wenn Du es gerne anstrengend magst, kannst Du Dich beim Ashtanga-Yoga so richtig austoben. Hierbei geht es eher um schnellere Bewegungsabläufe, bei denen Du Dich dehnst und Deine Muskeln kräftigst.

Besonders beliebt ist auch Vinyasa-Yoga, bei dem ein sanft fließender Bewegungsübergang im Vordergrund steht. Dabei kann man so richtig abschalten!

Du musst Dich auch nicht auf einen Yogastil beschränken, probiere verschiedene aus und finde heraus, welche zu Dir passen.

Yoga immer und überall

Im Wohnzimmer, im Park, am Strand, in der Mittagspause, … Du kannst Yoga machen, wo immer Du gerade bist.

Wo kann ich Yoga machen?
Egal wo Du Dich befindest - Yoga kann überall praktiziert werden. | Quelle: Unsplash

Die Sportart erfordert nur ein Minimum an Equipment. Am besten legst Du Dir ein gemütliches Outfit und eine rutschfeste Matte zu und schon bist Du perfekt ausgerüstet.

Matte ausrollen und los geht’s!

Dies sind nur einige der unzähligen Gründe, die dafürsprechen, Yogapraxis in seinen Alltag einzubauen.

Yoga Kurse und Workshops

Um schwierige Asanas zu beherrschen, sind viel Disziplin und Übung gefragt. Natürlich kannst Du versuchen, Dir die unterschiedlichen Posen und Bewegungsabläufe mithilfe von einem Video selbst beizubringen.

Möchtest Du aber vermeiden, Dir falsche Techniken einzulernen, durch welche Du Dich verletzen könntest, empfiehlt sich die Teilnahme an einem Yoga Kurs. Vielleicht gibt es ein Studio in Deiner Nähe, wo noch freie Plätze verfügbar sind?

Dort kannst Du professionelle Klassen (meist in Gruppen) mit ausgebildeten Yogalehrern besuchen, die Dir zusätzlich zu einer angeleiteten Sequenz Tipps zu Atmung und Körperhaltung bieten.

Du findest Yoga für jedes Bedürfnis und jedes Level. Hatha, Ashtanga, Kundalini, Yin Yoga – alles was das Herz begehrt. Auch Kinder und Jugendliche bzw. Schwangere finden spezielle Kurse!

Du hast ein Yoga Studio gefunden, das Kurse in Kleingruppen anbietet? Großartig, aber bei der Anmeldung ist es erforderlich, sich zu beeilen, denn die Plätze sind oft schnell ausgebucht.

Yoga Klassen findest Du in ganz Österreich. Klick Dich doch auch mal durch unsere Auswahl an Yoga Studios in Graz!

Manchmal werden auch mehrtägige Workshops angeboten, wo es darum geht, rund um die Uhr den entspannten Yogi-Lifestyle mit anderen Bewegungsfreudigen zu genießen. Besonders wenn man im Alltag viel Stress erlebt, kann ein Yoga Retreat Workshop Balsam für die Seele sein.

Wie wär’s mit Yoga direkt am Strand? In vielen Ländern kann man Urlaub in speziellen Yoga Retreats buchen. Dort kannst Du mehrere Tage oder Wochen mit anderen Yogis täglich verschiedene Yoga-Stile praktizieren und so richtig abschalten.

Wie finde ich Yoga Retreats?
Yoga Retreats sind eine gute Möglichkeit, um andere Yogis kennenzulernen. | Quelle: Unsplash

Yoga liegt gerade sehr im Trend und professionelle Stunden sind meistens nicht günstig, Workshops, die einige Tage oder eine Woche dauern, kosten meistens ein paar hundert Euro.

Für eine einzelne Stunde in einem Studio musst Du mit zwischen 10-40€ rechnen, die Preise variieren aber von Stadt zu Stadt. Probier’s doch mal mit Yoga Kursen in Wien!

In vielen Studios kannst Du gleich eine Anmeldung zu einem Monats- oder Jahresabonnement abschließen, meistens wird man Dir dann einen vergünstigten Preis bieten.

Private Yogalehrer

Du hast Schwierigkeiten, Dich im überfüllten Studio oder Kurs so richtig zu entspannen? Kein Wunder! Auch wenn die gemeinsame Praxis Spaß macht, kann man dabei oft nicht so richtig abschalten.

In einer großen Gruppe wird der Yogalehrer außerdem nicht auf die Haltung eines jeden einzelnen Schülers achten können. Doch besonders als Einsteiger sind eine genaue Anleitung und Hilfestellung erforderlich, um Verletzungen zu vermeiden!

Yoga kann außerdem etwas sehr Persönliches sein, sodass man sich bei der Teilnahme in einem Kurs vielleicht etwas unwohl fühlt. Du solltest immerhin versuchen, loszulassen und Körper und Seele zu vereinen.

Ebenso kann es sein, dass nicht alle Schüler auf dem gleichen Level sind. Werden nur schwierige Asanas praktiziert, für die man noch nicht genug Übung hat, kann das schnell demotivierend wirken. Beim Yoga sollte man sich genauso auf keinen Fall überfordern oder zu sehr anstrengen.

Na toll, wirst Du Dir denken, wie ist es als Anfänger dann möglich, Yoga zu lernen? Nicht verzweifeln, wir haben eine Lösung!

Warum suchst Du Dir nicht einfach einen privaten Yogalehrer? Dieser wird sich nur auf Dich konzentrieren und genau das mit Dir üben, das Du brauchst.

Vielleicht kennst Du jemanden, der Einzelstunden in Yoga anbietet?

Wenn nicht, kannst Du natürlich einfach im Internet recherchieren. Manche Yogalehrer bieten auf privaten Websites Kurse an.

Du hast keine Zeit zum stundenlangen Suchen im Internet und würdest gerne so schnell wie möglich zu Deinem privaten Kurs kommen? Auch dabei helfen wir Dir weiter.

Auf Superprof kann innerhalb weniger Minuten ein Yogalehrer in Deiner Umgebung gefunden werden!

Einfach Dein gewünschtes Fach und Deinen Standort eingeben und schon bist Du der gewünschten Ruhe und Entspannung einen Schritt näher.

Über Superprof findest Du einen Lehrer für jedes Bedürfnis. Auf dessen Profil kannst Du mehr über dessen Erfahrungen und Ausbildung herausfinden.

Kontaktiere Deine gewünschte Lehrperson und fixiere Deine erste Einheit!

Der Preis pro Einzelstunde wird vom Yogalehrer selbst bestimmt, meistens musst Du in Österreich rund 40€ pro 60 min. rechnen.

Du hättest gerne anstrengendere Übungen für Bauch, Beine und Po? Auf Superprof sind auch Lehrer verfügbar, die Pilates oder Workout Kurse anbieten.

Du beherrscht auch fortgeschrittene Asanas und würdest am liebsten Deine eigenen Kurse für Vinyasa oder Yin Yoga abhalten? Eine Ausbildung zum Yogalehrer kann bereits in wenigen Monaten abgeschlossen werden – diese findest Du sogar in Innsbruck.

Online Yoga lernen

Warum extra einen Yogalehrer engagieren oder um die heißbegehrten Plätze im nächsten Studio kämpfen, wenn es auch viel einfacher geht? Dank neuer Technologien und dem Internet kannst Du problemlos zuhause Yoga lernen. Livestream, Video, Apps & Co. – wir zeigen Dir, welche Möglichkeiten es gibt!

YouTube

Ja, sogar gratis kannst Du neue Asanas und Vinyasa Flows dazulernen! Auf der online Plattform YouTube sind unzählige Videos für jedes Level, Anfänger oder Fortgeschrittene verfügbar.

Besonders beliebt ist die deutsche Top-YouTuberin Mady Morrison, die seit mehreren Jahren viele Zuseher mit ihren Power Vinyasa Flows oder Übungen für Atmung begeistert. Klick Dich doch mal durch ihren Channel, Du findest bestimmt ein Video, das zu Deinem Level passt.

Wie funktioniert online Yoga?
Dank YouTube Videos kannst Du einfach von zuhause aus Yoga üben. | Quelle: Unsplash

Möchtest Du lieber eine Anleitung auf Englisch, empfehlen wir Dir die YouTuberinnen Yoga with Adriene oder Boho Beautiful (auch für Pilates). Achtung, ihr könnt dabei ganz schön ins Schwitzen geraten!

Apps

Du machst mehrere Male pro Woche Yoga und hättest gerne professionelle, abwechslungsreiche Sequenzen?

Eine Teilnahme an Yoga Klassen ist genauso übers Smartphone möglich. Es gibt verschiedene Apps, mit denen Du üben kannst. Manche davon sind sogar gratis!

Du findest unterschiedliche Sequenzen, je nach Thema: es stehen zum Beispiel bewusst Übungen für Kraft, Entspannung oder manchmal sogar Pilates zur Auswahl. Folgende Apps sind besonders beliebt:

  • Asana Rebel
  • Daily Yoga
  • YogaEasy
  • 5 Minuten Yoga
  • Down Dog
  • … und viele mehr!

Yoga per Webcam

Auch via Livestream kannst Du an Yoga Klassen teilnehmen. Dein Yogalehrer wird per Webcam online eine Stunde (60 min.) anleiten und Dir hilfreiche Tipps geben.

Das ist besonders praktisch, wenn Du viel unterwegs bist und flexibel Stunden buchen möchtest.

Deinen virtuellen Yogalehrer kannst Du auch ganz einfach über Superprof finden! Egal ob Du nach Yoga Unterricht in Linz oder nach Yoga Studios in Innsbruck suchst - wo ihr euch befindet, spielt keine Rolle!

Um Yogapraxis zu lernen, ist viel Geduld, Kraft und Ausdauer gefragt. Sobald Du aber einmal die ersten Posen beherrscht, wirst Du nicht genug davon bekommen.

Du möchtest herausfinden, ob in Dir ein echter Yogi steckt? Da hilft nur eins: buche jetzt Deine erste Einheit.

Namaste!

 

 

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Sprachenliebhaberin, Weltenbummlerin und Sportskanone aus Österreich, immer auf der Suche nach neuen Abenteuern.