Hervorragend
Bewertungen auf

Unsere Auswahl an Lehrkräfte für Englisch

Mehr Lehrkräfte anzeigen

5.0 /5

Top Lehrer*innen mit einer durchschnittlichen Note von 5.0 Sternen und mehr als 1516 Bewertungen.

18 €/h

Die besten Preise: 99% der Lehrkräfte bieten die erste Stunde gratis an und der Durchschnittspreis beträgt 18€ pro Stunde.

4 h

Erhalte blitzschnell eine Antwort innerhalb von durchschnittlich 4 Stunden.

Lernen war noch nie
so einfach

2. Plane Englisch Nachhilfe fĂĽr Dein Niveau

Besprich mit der gewählten Lehrkraft für Englisch Deine Bedürfnisse entsprechend Deinem Niveau Für Kinder sowie Deine Verfügbarkeiten. Vereinbare Unterrichtstermine und kläre die Zahlungsmodalitäten.

3. Mache neue Erfahrungen

Unser Superprof-Pass bietet Dir ein ganzes Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu allen Lehrerinnen und Lehrern, Coaches und Crashkursen, um Neues zu lernen und Ziele zu erreichen.

Was möchtest Du lernen?

Die Auswahl an talentierten Lehrkräften ist schier endlos!

Mehr Lehrkräfte anzeigen Los geht's!

Finde Deine perfekte Lehrkraft fĂĽr Englisch

Englischkurse fĂĽr Kinder gesucht? Yes, please!

Englisch wird heutzutage meist ab der Volksschule unterrichtet. Viele Kinder wissen aber am Anfang oft nicht, wie sie mit einer neuen Sprache umgehen sollen. Da der Unterricht oft in einer groĂźen Gruppe stattfindet, werden nur wenige in den ersten Englischkursen zu Wort kommen.

Dabei wäre es so wichtig, dass man bereits früh ein gutes Niveau in Englisch entwickelt! Es handelt sich um die meistgesprochene Fremdsprache der Welt und kann sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben große Vorteile bieten, beziehungsweise sogar eine Voraussetzung sein.

Möchtet ihr auch, dass euer Kind die englische Sprache beherrscht? Kommen eure Schützlinge in der Schule nicht mehr mit und brauchen Englisch Nachhilfe? Oder sollen sie vor allem das Sprechen üben, am besten mit einem Native Speaker?

Englischkurse werden überall angeboten, die Kunst ist aber, den geeigneten Kurs für euer Kind auszuwählen. Denn gerade, wenn Kinder noch in einem jungen Alter sind, macht es oft wenig Sinn, sie in eine große Gruppe mit vielen anderen Lernern zu stecken.

Warum aber nicht private Sprachkurse, online Nachhilfe oder ein English Summer Camp buchen? Ihr werdet sehen, welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt.

Wie alt sollte mein Kind sein, um Englisch lernen?

Heutzutage kann man eine Fremdsprache nie frĂĽh genug beginnen. Warum nicht schon im Kindergarten oder in der Volksschule?

Später als Jugendliche werden sie noch unzählige andere Fächer in der Schule dazubekommen, so dass nicht mehr viel Zeit zum Englisch lernen bleibt.

Schafft ihr es, euer Kind bereits von klein auf für Sprachen zu begeistern, wird es später als Schüler auch Freude daran haben, Englisch zu lernen.

Natürlich können aber auch ältere Lerner noch einen Englischkurs besuchen! Vielleicht möchte euer Kind aus Eigeninteresse die Sprache vertiefen? Auch schlechte Noten können ein Grund für zusätzlichen Englisch Unterricht außerhalb der Schule sein. In der Nachhilfe für Schüler werden sie alles aus der Schule wiederholen und individuell angepasste Erklärungen und Übungen erhalten.

Sprachreisen fĂĽr Kinder

Die Sommerferien stehen bevor, aber ihr habt noch nichts geplant? Dann schickt eure Kids doch eine oder mehrere Wochen lang in ein English Summer Camp, in dem sie mit anderen Teilnehmern gemeinsam jeden Tag Intensiv-Englischkurse besuchen werden. Keine Sorge, auch der Spaß kommt dort nicht zu kurz – nach den Unterrichtseinheiten ist das Freizeit-Programm an der Reihe!

Du weißt nicht, ob Deine Kinder nicht bereits zu alt dafür sind? Keine Sorge, für jedes Alter lässt sich ein passendes English Camp finden, egal ob für Schüler aus der Volksschule oder Jugendliche.

Online Englisch lernen

Wenn ihr euch keinen zusätzlichen Sprachkurs leisten möchtet, gibt es auch Alternativen, mit denen man kostenlos sein Wissen vertiefen kann. Ihr könnt eurem Kind zum Beispiel eine App wie Duolingo installieren, mit der es durch interaktive Übungen seine Sprachkenntnisse verbessern kann.

Das Üben mit technischen Geräten hat natürlich seine Pro- und Contra-Seiten. Das Lernen mit einer App macht den meisten Kindern aber Spaß, sodass es eine gute Abwechslung zum Unterricht in der Schule sein kann.

Wenn ihr euren Schützlingen lieber persönliche Betreuung und Unterstützung durch eine private Lehrperson bieten wollt, ist auch das online möglich. Vielleicht habt ihr schon einmal an Englisch Nachhilfe per Webcam gedacht? Viele Lehrer geben personalisierten Einzelunterricht über Zoom oder Skype – so kann Dein Kind einfach von zu Hause aus Englisch lernen und muss nicht extra zu einem Kurs gefahren werden.

Es lohnt sich auch, einen online Native Speaker in Englisch zu engagieren. So lernen die Kids von Anfang an, sich auf Englisch zu unterhalten und die Wörter richtig auszusprechen. Jackpot!

Private Englischkurse mit Superprof

Private Unterrichtseinheiten finden ist gar nicht so kompliziert, wie Du vielleicht denkst. Oft reicht schon eine online Anzeige auf sozialen Netzwerken, um einen Lehrer zu ausfindig zu machen, der Kurse für jedes Niveau bietet. Achtung, dabei kann man sich aber nicht sicher sein, ob es sich tatsächlich um professionelle Englischkurse handelt.

Ihr möchtet einen Kurs für euer Kind buchen, bei dem die Qualität stimmt? Dann schaut auf Superprof vorbei und findet Unterricht mit kompetenten Lehrern. Auf deren Profilseite könnt ihr genauere Informationen über Kursdetails, Ausbildung und an welches Alter die Kurse gerichtet sind, nachlesen. Die Unterrichtseinheiten dauern normalerweise 60 Minuten, den Preis bestimmt der Prof selbst.

In einer ersten Probestunde ist es ratsam, wenn sich Eltern und Kind gemeinsam mit dem Lehrer treffen, um alle Kursdetails zu besprechen. Legt fest, wie oft der Unterricht stattfinden soll (einmal pro Woche, alle zwei Wochen, …) und wie das Programm aussehen wird. Wenn ihr mit der Lehrkraft zufrieden seid, solltet ihr euren Kindern aber Freiraum lassen und den Englischkurs nicht genau überwachen – eure Schützlinge sollen schließlich lernen, selbstständig zu werden! Natürlich könnt ihr euch nach den Unterrichtseinheiten oder alle paar Wochen beim Lehrer erkundigen, wie der Sprachunterricht läuft.

Englischkurse, die sich ganz nach den Kids richten

Das beste am Privatunterricht ist wohl, dass diese auf die Fähigkeiten und persönlichen Interessen jedes Kindes ausgerichtet sind, egal wie alt dieses ist. In Kursen in der Gruppe so wie in Schule oder Kindergarten ist das nur selten der Fall!

Genau aus diesem Grund wird die englische Sprache eure Kinder wohl schnell begeistern! Im Sprachkurs steht SpaĂź im Vordergrund und nicht Noten, wie so oft in der Schule. Die Englischkurse werden bereits die Kleinen motivieren und bieten meistens eine gute Grundlage fĂĽr den Unterricht in der Klasse. Doch auch Jugendliche haben Freude daran, das Gelernte endlich ohne Zwang auszuprobieren oder einfach einmal mit einem Native Speaker zu quatschen!

Egal ob eure Kinder nun ein paar Minuten pro Woche mit Duolingo üben, ein Camp oder einen privaten Englischkurs besuchen, bietet ihnen als Eltern eine Möglichkeit, sich intensiver mit der Sprache zu beschäftigen! Je nach Interessen des Kindes könnt ihr auch englische Bücher oder Filme für zu Hause kaufen. Englisch lernt man fürs Leben!

Was möchtest Du lernen?