War es schon immer dein Traum als Debütant:in in eleganter Kleidung über das Parkett zu schweben und alle Blicke der Ballgäste auf dich zu ziehen? Oder rückt dein Abschluss, deine Hochzeit oder deine Theateraufführung immer näher und du möchtest dich nicht vor all deinen Kolleg:innen blamieren?

Vielleicht trifft davon alles oder nichts auf dich zu. Fakt ist aber, dass du dich für das Tanzen interessierst.

Dazu hast du auch allen guten Grund! Die Bewegung regt unseren Herz-Kreislauf an, verbessert die Sauerstoffversorgung und Durchblutung unserer Organe und stärkt unser Immunsystem. Mehr über die Vorteile von Tanzen kannst du hier nachlesen.

Nun bist du überzeugt vom Tanzen, weißt aber nicht, wo du deine Reise beginnen sollst? Hier findest du die Info, die dir hilft den Tanzkurs für dich zu finden.

Die besten Lehrkräfte für Tanzen verfügbar
Samantha
5
5 (4 Bewertungen)
Samantha
120€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Doris
5
5 (3 Bewertungen)
Doris
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chris cross
Chris cross
100€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rahime
Rahime
36€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Belinda
5
5 (2 Bewertungen)
Belinda
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Isabella
Isabella
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Valeria
Valeria
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Samantha
5
5 (4 Bewertungen)
Samantha
120€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Doris
5
5 (3 Bewertungen)
Doris
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Chris cross
Chris cross
100€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Julia
Julia
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Rahime
Rahime
36€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Belinda
5
5 (2 Bewertungen)
Belinda
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Isabella
Isabella
35€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Valeria
Valeria
25€
/h
Gift icon
1. Unterrichtseinheit gratis!
Und los geht's

Die beliebtesten Tanzschulen Wiens!

Tanzschule Elmayer

Anzug oder Kombination mit Krawatte? Bluse mit Rock oder Kleid? In der seit 1919 bestehenden Tanzschule Elmayer im ersten Bezirk wird nicht nur ein Auge auf neu erlernten Tanzschritte geworfen, sondern auch auf die Etikette der Teilnehmer:innen. Diese ist wohl die bekannteste Tanzschule unter den Tänzern in Österreich! Nicht allein durch ihre Choreografien für die Eröffnung am Opernball sowie auch des Lifeballs, für die die Tanzschule Elmayer jahrelang beauftragt wurde!

Je nach Niveau und Alter wirst du hier in die unterschiedlichen Kurse eingeteilt. Dabei werden dir im Grundkurs die Standard- und Lateintänze Foxtrott, Quickstepp, Wiener Walzer, Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha, Boogie-Woogie, Tango, Rumba und im fortgeschrittenen Kurs Polka, Paso Doble und Jive beigebracht.

  • Der Jugendkurse eröffnet jungen Menschen die Welt des Tanzes. Die Tanzleistungsabzeichen sind dabei im Preis inkludiert.
  • Tanzkurse für Erwachsene gibt es die ganze Woche, wodurch du flexibel eine verpasste Einheit an einem anderen Tag nachholen kannst.
  • Auch für Senioren findet sich hier ein passender Kurs.
  • Für Studierende gibt es Intensivtanzkurse, die Anmeldung ist über die USI-Homepage jedoch günstiger.

Neben den regulären Kursen gibt es auch spezielle Angebote:

  • In nur einem Tag den Walzer lernen? Alles möglich im Walzer Jour fixe Kurs!
  • Tanzschritte zu aktuellen Hits und klassischen Discobeats werden im Discofox Tanzkurs erlernt
  • Linkswalzertraining für Fortgeschrittene zur Auffrischung und Vorbereitung der Teilnahme an einer Balleröffnung

Deine Hochzeit, dein Abschlussball oder ein förmliches Fest steht vor der Türe und du hast keine Ahnung von Tanzen? In nur drei Einheiten wird dir im Ball-Blitz-Kurs oder im Hochzeitstanzkurs, je nach Anlass das wichtigste beigebracht! Wahlweise kannst du dir auch eine Privatstunde um 75 € pro 50 min Einheit nehmen.

Der erste Tanz als verheiratetes Paar ist etwas ganz Besonderes. | Quelle: unplash

Tanzschule Svabek

Mitten im 9. Bezirk befindet sich die Tanzschule Svabek, die ebenfalls zu einer der bekanntesten gehört und auch mehrere Jahre für die Eröffnung des Opernballs zuständig war. Dort wirst du von drei diplomierten Tanzlehrer:innen durch Welt des Tanzes geführt. Überzeugen kann das Tanzstudio auf jeden Fall mit ihrem besonderen Abonnement-System. Dort zahlst du einmal im Monat, je nach Abo, zwischen 44 € und 109 €, dafür stehen dir die Türen offen, so viel und oft zu tanzen, wie du möchtest. Dabei kannst du dich zwischen Monats- und Jahresabonnements entscheiden.

Momentan wird an einem frischen Kursprogramm für die kommende Saison im September gearbeitet. Falls du es nicht mehr erwarten kannst, besuche doch einen der letzten Sommerperfektionskurse, die gemeinsam mit der Tanzschule Watzek stattfinden!

Tanzschule Chris

Die Tanzschule Chris hat zwei Standorte zur Auswahl. Entweder wird im niederösterreichischen Gänserndorf oder im zweiten Wiener Gemeindebezirk das Tanzbein geschwungen.

Ebenso wie die Tanzschule Svabek wird dort mit einem Abo System gearbeitet. 

Das Kursangebot für Paare, Singles, Studenten, Senioren und alle anderen:

  • Standardtänze: Langsamen Walzer, Wiener Walzer, Foxtrott, Tango
  • Lateinamerikanische Tänze: Samba, Rumba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble, Jive
  • Swing-Tänze
  • Mambo
  • Gesellschaftstanz Disco Fox

Unter den Latino Specials lassen sich auch noch Kurse zu Latino, Salsa und Bachata in basic und Club Ausführung finden. Der Slow Fox darf auch nicht fehlen! Und da das noch nicht genug ist, gibt es noch Disco und Boogie Kurse, wie West Coast Swing obendrauf.

Vor dem Ballettunterricht muss man sich ordentlich aufwärmen! | Quelle: pexels

Tanzschule Watzek

Die Tanzschule Watzek steht mitten in Umbruch zwischen ihrem alten und ihrem neuen Standort, lässt dabei aber ihre treuen Kunden nicht im Stich. Durch die Unterstützung der Tanzschule Stanek in Form von zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten kann das Kursprogramm fortgesetzt werden.

Der Fokus liegt auf der individuellen Betreuung. Die Anmeldung für Privatstunden, Hochzeitskurse und Ballvorbereitungskurse findet über eine direkte E-Mail an das Studio statt. Der Preis für eine Einheit mit je 50 min beträgt kostengünstige 49 €, ab 5 Personen zahlt jede Person 12 € pro Einheit.

Tanzschule Stanek

Im 1. Bezirk Wiens in der Grashofgasse, direkt neben dem Schwedenplatz befindet sich das Studio der Tanzschule Stanek. Ihr Motto ist, passend zu Wien:

Tanzen gehört zu Wien und Österreich wie Krapfen zum Fasching.
- Tanzschule Stanek

Die Kursangebote sind steigend nach Niveau aufgebaut. Im Grundkurs wird begonnen mit Langsamen Walzer, Wiener Walzer, Quickstep/ Foxtrott, Rumba Bolero, Samba, Boogie-Woogie, Tango und Cha-Cha-Cha.

Nach und nach werden so die Techniken verbessert, die Schritte gefestigt, neue Variationen eingeübt und die ein oder andere Figur trainiert. Du lernst auch weitere Tanzarten, wie Paso Doble, Kubanische Rumba oder Jive kennen, bis du in der höchsten Stufe, dem Gold Star Kurs angekommen bist.

Vielleicht hast du ja Zeit und kannst am Tag der offenen Tür im September noch vorbeischauen!

Ist der Mix an verschiedenen Tanzstile nichts für dich? Hast du ein spezielles Ziel vor Augen? Dann schau dir gerne die Auswahl an Spezialkursen genauer an!

  • Slowfox
  • Lindy Hop
  • Discofox
  • Line Dance
  • Mambo
  • Latin Bolero
  • West Coast Swing

Tanzschule Kopetzky

Im hippen 7. Bezirk Wiens Neubau befindet sich die Tanzschule Kopetzky. Hier findest du alles was dein Herz begehrt. Vom Hobby Kurs bis zum Gold Star Kurs ist für jedes Niveau was dabei.

Was besonders an der Tanzschule Kopetzky hervorsticht ist, dass keine fixe Partnerzuteilung stattfindet, sondern immer wieder gewechselt wird, du in legerer Kleidung zur wöchentlichen Stunde erscheinen kannst und die Perfektionskurse und Tanzabende im Preis inkludiert sind!

Ein Kurs dauert hier 16 Wochen und kostet etwa 15 € je Einheit. Je nach Kurs kann der Preis natürlich variieren.

 

Das Angebot an Tanzschulen in Wien ist enorm. Das heißt, du wirst bestimmt in jedem Bezirk fündig, wenn du eine Tanzschule um die Ecke suchst. ;)

Abseits der Tanzschulen

Volkshochschule Wien

Unter dem breit gefächerten Angebot der Volkshochschule findet sich auch die Kategorie Tanzkurs. Am besten geht man hier so vor, dass man den Bezirk seiner Wahl als Standort angibt und sich durch das Programm durchklickt.

  • Ethno- und Gruppentänze
  • Jazz, Modern, Musical Dance
  • Klassischer Tanz, Ballett

Das Angebot ist überwältigend groß! Ob für Kinder, Jugendliche, Senioren,... hier wird jeder fündig!

USI-Kurse

Jedes Winter- und jedes Sommersemester gibt es preisgünstige Angebote für Studierende, Absolventen, aber auch den ein oder anderen Restplatz für Personen, die nichts am Hut mit der Universität haben. Dazu lohnt es sich frühzeitig das Kursprogramm abzuchecken und sich für einen Tanzkurs zu entscheiden. Die Plätze sind limitiert und aufgrund des guten Angebots oftmals schnell weg.

Angebote speziell für Kinder und Jugendliche

Beim Tanzen lernt man gemeinsam die Freude an der Bewegung. | Quelle: unsplash

Tanz-Zentrum:

Im dritten Bezirk in Wien befindet sich das Tanz-Zentrum. Dort können Kinder, Erwachsene, aber auch die ganze Familie zusammen einen Tanzkurs besuchen. Begleitet von einem Team aus Tanzpädagog:innen werden dir und deinen Kindern dabei Tanzabfolgen und Improvisationstechniken beigebracht.

Wenn du Interesse an einer Ausbildung zum Tanzpädagogen oder zur Tanzpädagogin hast, kannst du diese auch im Tanz-Zentrum machen. Besonders Kinder sollten schon in jungen Jahren altersadäquate Forderung durch Bewegung erfahren können.

Kreadance

Vom 1. bis zum 23. Bezirk findest du in Wien und Mödling 20 Standorte des Tanzstudios Kreadance. Dort können sich die Kinder kreativ ausleben. Der Preis liegt dabei bei 195 € für 15 Einheiten Tanzfreude pro Semester.

Zur Auswahl stehen verschiedene Kurse für Kinder ab 2 bis 17 Jahren. Und falls das zu wenig sein sollte bietet Kreadance Sommercamps und Workshops für Extraförderung an!

Volkshochschule Wien

Das größte Angebot für Jung und Alt bietet auf jeden Fall die Volkshochschule. Dort kannst du dein Kind optimal in jeder Altersgruppe, meist direkt in deiner Umgebung fördern. Für mehr Infos schau einfach auf der Homepage der Volkshochschule vorbei, gib deinen Standort bekannt und schau dir das massive Angebot selbst an!

Tanzen lernen mit dem Online-Angebot

Tanzschule Chris

Die Tanzschule Chris bietet ein ausgebautes Online-Angebot an. Ursprünglich geboren aufgrund der Einschränkungen für das Treffen im Tanzsaal soll nun das Angebot dazu dienen Tanzschritte zu Hause zu verinnerlichen und seine Techniken zu verbessern.

Als Vorgeschmack auf die Tutorials kannst du dir kostenlos das Projekt „In 31 Tagen um die Welt“ einmal ansehen, in dem dir 30 Tänze aus 30 Ländern näher gebracht werden.

Andere Tanzschulen bieten ebenfalls ein Online Angebot an. Schau dazu gerne in unseren Beitrag zu den Angeboten in Linz, Graz, Salzburg oder Innsbruck vorbei!

Volkshochschule

Als flexible Alternative zum klassischen Besuch der Tanzschule bietet sich das Online-Angebot der VHS an! Dazu stehen Tanzvideos zur Verfügung, die im Eigenstudium nachgetanzt werden können.

Je nach Kurs kann zusätzlich der eigene Tanz aufgenommen und hochgeladen werden, worauf der Tanzlehrer oder die Tanzlehrerin mit professionellem Feedback reagiert. So kannst du ganz einfach und bequem von zu Hause aus die Grundlagen deines Lieblingstanzes erlernen.

YouTube

Als weltgrößtes Videoportal bietet dir YouTube bequem von zu Hause aus die Möglichkeit auf eine Vielzahl an verschiedenen Inhalten in wenigen Sekunden zuzugreifen. Auch unzählige Tutorials zu verschieden Tanzarten kannst du dir dort ansehen. Die Schritte zum 3/4 - Takt des Walzers oder die Grundschritte des Boogie-Woogie sind so schnell gelernt. Besonders für unentschlossene Anfänger ist die kostenlose Plattform ein guter Einstieg!

Hast du etwas nicht verstanden oder ging dir zu schnell? Dann ist auf YouTube der Pause-Knopf auf jeden Fall dein neuer bester Freund! Gute Einsteiger Tutorials findest du hier:

  • Doodance
  • Tanz mit Anna
  • Social Dancing Academy by Conny & Dado
  • Wedding Dance Online

Tanzen lernen mit Apps

Die Hauptsache ist, dass dir das Tanzen Freude bereitet. | Quelle: unsplash

Pocket Salsa? How to dance? Just Dance Now? Mit nur wenigen Klicks kannst du dir in Windeseile eine dieser Apps herunterladen und den Grundstein für dein neues Hobby setzen. Besonders empfehlenswert sind solche Apps, um die ersten Tanzschritte zu lernen und in die Welt des Tanzen reinzuschnuppern.

Das Beste daran? Egal wann und egal wo, du kannst dein Handy jederzeit aus deiner Hosentasche zaubern und mit dem Tanzen beginnen. So lässt sich ein verregneter Sonntag schnell mit Sonnenschein füllen!

Tanzen mit Superprof

Die Hektik und der Trubel eines vollen Tanzkurses sind dir zu viel? Die Tanzschule deiner Träume ist einfach zu weit weg, um einmal im Monat den weiten Weg auf dich zu nehmen und eigentlich hättest du gerne eine individuelle Betreuung? Superprof kann dir genau das bieten!

Ob online oder in Person, dort findest du alles, was du willst. Gib dazu einfach deine Postleitzahl und deine gewünschte Leistung an und schon wird dir ein Tanzlehrer oder eine Tanzlehrerin in deiner Umgebung vorgeschlagen, die dir genau das bieten kann, was du suchst. Einfacher geht es nicht mehr!

Der größte Vorteil hier: die erste Stunde ist kostenlos! So können sich dein Gegenüber und du erstmal beschnuppern und so sicher gehen, dass ihr das optimale aus den gemeinsamen Stunden herausholen könnt.

Die Auswahl in Wien ist sehr groß, wie du siehst. Ich hoffe, wir konnten dir einen kleinen Überblick und einen ersten Kontakt mit der Welt des Tanzes schaffen, um dich deinem neuen Hobby einen Schritt näherzubringen. Also auf was wartest du noch? Schnapp dir deine Freundin, den besten Kumpel, deinen Tante, deinen Verlobten oder wen auch immer und fang an zu tanzen!

>

Die Plattform, die Lehrkräfte und SchülerInnen miteinander verbindet

1. Unterrichtseinheit gratis

Du findest diesen Artikel toll? Vergib eine Note!

5,00 (1 Note(n))
Loading...

Vanessa

Seit Kindertagen ist meine antreibende Kraft im Leben mein nicht zu bändigender Wissensdurst, der mich in den diversesten Themen von Wissenschaft bis zu Kunst und Kultur stets begleitet.